NaturFoto 09/2019


Landschaftsfotografie
Die Illusion von Realität

Makrofotografie
Wespenfotos »unplugged«
Tierfotografie
Kleine Riesen – Zwergelefanten auf Borneo
Fotoreise
Pampas del Yacuma
Praxistest
Olympus OM-D E-M1X

Landschaftsfotografie – Die Illusion von Realität
Die Fotografie wird oft mit der Erwartung konfrontiert, »realitäts­getreu« zu sein – oder es sein zu können – und somit Abbilder der Wirklichkeit zu produzieren. Dass sich dabei eine Vielzahl vonIllusionen und Irrtümern offenbaren, zeigt Jan Zwilling mit seinem Essay über das komplizierte Verhältnis von Fotografie und Realität.

Tierfotografie – Kleine Riesen
Dass auf Borneo eine endemische und zudem außergewöhnlich kleine Unterart des Asiatischen Elefanten ihre Heimat hat, ist wenig bekannt. Diese »Zwerge« unter den »Grauen Riesen« leiden, wie viele andere Tiere und Pflanzen Borneos, unter einem rapiden Verlust ihres Lebensraums. 

Makrofotografie – Wespenfotos »unplugged«
Einer der vielen schönen Nebeneffekte der Naturfotografie ist sicherlich der Umstand, dass sich Fotografen – und hoffentlich auch Betrachter – von Aspekten in der Natur faszinieren lassen, die sie im »normalen« Leben eiskalt abblitzen lassen würden. Ein schönes Beispiel dafür sind die im Allgemeinen äußerst unbeliebten Wespen. 

Fotoziel – Dünen-Wildnis
Wenig Fläche – viele Menschen: Bei dieser Konstellation hat die Natur üblicherweise einen schweren Stand. In den dicht besiedelten Niederlanden finden sich gleichwohl einige bemerkenswerte Gebiete, in denen man erstaunlich wilde Natur erleben kann. Edwin Giesbers stellt in diesem Beitrag die »wilden Dünen« seiner Heimat vor.

Regionen – Herbstlicher Odenwald
Der Wald hat für Naturfotografen insbesondere im Herbst eine große Anziehungskraft – nicht nur wegen dem kurzzeitigen Farbenreichtum, sondern auch wegen der Stille, auf die man zu dieser Jahreszeit trifft. Gustav Ewald zieht es immer wieder in den ihm wohlvertrauten Odenwald. 

Fotoreise – Pampas del Yacuma
Bei den Pampas del Yacuma, im nördlichen bolivianischen Tiefland gelegen, handelt es sich um saisonal überschwemmtes Grasland, das mit Marschen, Inseln und Galeriewäldern ein Mosaik unterschiedlicher Lebensräume umfasst und eine entsprechende Artenfülle aufweist. Bernard Castelein hat die Gegend  hauptsächlich per Boot erkundet. 

Landschaft im Fokus – Die Weitenburger Enge
Die Donau durchfließt zwischen Ingolstadt und Regensburg die Kalkfelsen der Weltenburger Enge. Abseits des Tagestrubels bieten sich hier stimmungsvolle Tief- und Weitblicke durch die Kalksteinfelsen.

Lesergalerie – Spinnentiere
Acht, oft sehr lange Beine, meist relativ viele Haare und ein tendenziell eher weniger sympathisch dreinblickendes Gesicht – Spinnen haben’s schwer, sich unter Menschen Sympathien zu erwerben. Dabei sind sie ein immens wichtiges Glied in vielen Ökosystemen und faszinieren diejenigen, die die erste Ekelschwelle überwunden haben, mit spannenden Verhaltensweisen und einer riesigen Formenvielfalt. Es lohnt sich also unbedingt, sich dieser Tiere anzunehmen, insbesondere mit den Mitteln der Fotografie. 

Praxistest – Olympus OM-D E-M1X
Bislang waren geringe Größe und Gewicht gerne ins Feld geführte Argumente für das Micro FourThirds-System. Mit der OM-D E-M1X aber präsentiert Olympus eine Kamera, die so manche Vollformatsystemkamera zierlich erscheinen lässt. Eine umfangreiche Ausstattung sowie eine enorm robuste Bauweise und die durchdachte Ergonomie machen das für eine Kamera dieser Sensorklasse überraschende Volumen nachvollziehbar. Hans-Peter Schaub hat die in vieler Hinsicht außergewöhnliche Kamera in unterschiedlichen Situationen ausprobiert.