NaturFoto 4/2020


Makrofotografie
Flugaufnahmen von Insekten
Fotoreise
Madagaskar: Letzte Hoffnung Ökotourismus?
Fotostil
Illusion von Bewegung
Praxistest
Tokina atx-i 11-16 mm F2,8 CF
Novoflex Q=Base II

Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Lage hat ein Großteil der Zeitschriftenläden geschlossen. Sie können die neue Ausgabe aber ohne Probleme auf der Homepage des Tecklenborg Verlags bestellen. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem Heft und bitte bleiben Sie gesund!
– Ihre Redaktion NaturFoto


Fotoreise – Letzte Hoffnung?

Madagaskar: Die viertgrößte Insel der Erde ist ein wahrgewordener Traum für Naturfreunde, aber – wie so viele vermeintlich paradiesische Orte – in vielfältiger Weise bedroht. David Pattyn hat die Insel mittlerweile zweimal bereist und stellt zwei besonders interessante und für Naturfotografen lohnende Ökotourismus-Projekte vor.

Fotostil – Die Illusion von Bewegung

Bewegung in einem Bild festzuhalten klingt nach unlösbarem Widerspruch. Und doch kann es gelingen, weil unser leistungsfähiges Gehirn im Bild vorhandene Informationen mit Bewegung zu assoziieren vermag. Antje Kreienbrink lotet in ihren Bildern die vielfältigen Möglichkeiten aus, Bewegungsprozesse in unbewegten Fotos darzustellen.

Fotoziel – Mittenwalder Höhenweg

Das Karwendelgebirge begeistert mit seiner Landschaft nicht nur Kletterer und Bergwanderer. Wer sich Zeit nimmt und vor allem in den Morgen- und Abendstunden in dieser eindrucksvollen Bergwelt unterwegs ist, hat gute Chancen, neben großartigen Lichtstimmungen auch die alpine Tier- und Pflanzenwelt zu erleben.

Makrofotografie – »Eingefroren«

Insekten im Flug zu fotografieren ist eine Herausforderung, der sich noch vor wenigen Jahren nur Spezialisten mit beträcht­lichem technischem Aufwand stellten. Dirk Haesloop zeigt, wie sich die flinken Flieger auch ohne Blitz und Flugtunnel ansehnlich in Szene setzen lassen. 

Fotoreise – Sibirische Wildnis

Der Baikalsee in Sibirien ist ein beliebtes Reiseziel und touristisch gut erschlossen. In den Gebirgen, die ihn umgeben, findet man hingegen eine völlig unberührte Bergwelt. Roger Just beschreibt das Chamar-Daban-Gebirge am Südufer des Sees, das er von einigen anspruchsvollen Touren kennt.

Fotoreise – Fliegende Juwelen

Kuba verbinden viele mit amerikanischen Oldtimern, der Kubakrise oder den charismatischen Revolutionären Fidel Castro und Che Guevara, doch gleichzeitig hat die Insel ihren Besuchern auch eine eindrucksvolle Naturvielfalt zu bieten. Martin Woike begegneten auf zwei Reisen zahlreiche endemische Arten.

Tierfotografie – Unter schwarzen Vögeln

Kormorane polarisieren. Es ist noch nicht allzu lange her, da galten die »Seeraben« in vielen Regionen des Landes als stark bedroht. Das hat sich geändert und mit dem Anwachsen der Populationen nahmen auch Konflikte um die Art zu. Insbesondere bei vielen Anglern hält sich die Begeisterung für die geschickten Fischjäger in Grenzen. Silvio Heidler hingegen ist von den großen schwarzen Vögeln fasziniert und erfüllte sich den Traum, einen Tag und eine Nacht allein inmitten einer Kormorankolonie zu verbringen.

Landschaft im Fokus – Das Felsenmeer bei Hemer

Eine bizarre Landschaft offenbart sich auf der Deilinghofener Hochfläche im nördlichen Sauerland. Das Hemer Felsenmeer erstreckt sich auf ca. 600 × 200 Metern und wirkt wie ein großes Durcheinander von wild zusammengewürfelten Kalksteinfelsen, durchzogen von Karstspalten.

Leserfotos – Lebensraum Aquarium

Aquarien sind Fenster in eine Welt, die uns Menschen anders nur schwer zugänglich ist. Selbst mit Pressluftflaschen ausgerüstet, können wir allenfalls ein bis zwei Stunden zu Gast in der Unterwasserwelt sein. Im Aquarium hingegen lassen sich Fische und viele nicht weniger interessante wirbellose Tiere aus nächster Nähe und über beliebige Zeiträume beobachten, studieren und natürlich fotografieren. Porträts, extreme Nahaufnahmen und auch Verhaltensstudien sind so möglich, die in freier Natur nicht oder nur mit immensem Aufwand zu realisieren wären – und das alles ohne teure Spezialausrüstung.

Praxistest – Tokina atx-i 11–16 mm F2.8 CF

Das atx-i 11-16 mm F2,8 CF ist das erste Modell der neuen atx-i-Baureihe von Tokina. Mit neuem Design und den Ansprüchen aktueller Kameras angepassten Spezifikationen will der Hersteller damit an den Erfolg der AT-X Pro-Serie anknüpfen. Hans-Peter Schaub hat das kompakte APS-C-Superweitwinkelzoom in unterschiedlichen Situationen ausprobiert.

Praxistest – Novoflex Q=Base II

Schnellkupplungssysteme sind im Zusammenhang mit dem Fotografieren vom Stativ eigentlich unverzichtbar. Nicht alle Systeme aber werden dem Anspruch »schnell« wirklich gerecht. Thomas Bergbold hat die Q=Base II von Novoflex ausprobiert und beschreibt, wie sie sich in der Praxis bewährt.